NEU! – Nationale Bioökonomiestrategie der Bundesregierung

Quelle: BMBF

Quelle: BMBF

Das Bundesforschungsministerium (BMBF) und das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) haben am 15.01.2020 die nationale Bioökonomiestrategie für eine nachhaltige, kreislauforientierte und starke Wirtschaft vorgestellt. Anja Karliczek, die Bundesforschungsministerin: „Wir wollen mit der neuen Bioökonomiestrategie noch stärker biologische Ressourcen, Prozesse und Systeme in allen Wirtschaftsbereichen nutzen.“ „Reifen aus Löwenzahn, Autotüren aus Hanffasern oder Gummistiefel aus Mais, während wir viele fossile Rohstoffe importieren müssen, wachsen die Erneuerbaren um die Ecke, auf unseren Wiesen und Äckern, in unseren Wäldern“, so Julia Klöckner, Bundeslandwirtschafts­ministerin. Die Bioökonomiestrategie fördert die Erforschung biologischer Prozesse, den Einsatz biologischer Rohstoffe und bietet Chancen für neue innovative Produkte, denn eine nachhaltige  Lebens- und Wirtschaftsweise schützt Klima und Umwelt. NRW wird eine eigene Landes-Bioökonomiestrategie erarbeiten und dabei unter anderem den MedLife e. V. als lokalen Akteur einbinden.

Die Bioökonomie hat das Ziel, Ökonomie und Ökologie für ein nachhaltiges Wirtschaften zu verbinden und dafür biologische Ressourcen, Prozesse und Systeme zu nutzen. Zu diesen Ressourcen gehören Pflanzen, Mikroorganismen oder Pilze, aber vor allem auch das Wissen über die biologischen Zusammenhänge. Auf dieser Grundlage werden Produkte, Verfahren und Dienstleistungen in verschiedenen Wirtschaftsbereichen entwickelt und eingesetzt. Aktuelle Informationen zur Strategie finden Sie unter: Bioökonomiestrategie

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny

645