Förderprogramm “Potentialberatung” erfasst größere Zielgruppe

ihk_aachen

Mit dem NRW-Förderprogramm “Potentialberatung” wird eine strategische Beratung fast aller Arbeitsbereiche im Unternehmen abgedeckt. Dazu zählen unter anderem Kompetenzentwicklung, Digitalisierung, demografischer Wandel, Gesundheit und Arbeitsorganisation. Die geänderte ESF-Förderrichtlinie veranlasst, dass nun auch Gründer, Unternehmen, die weniger als zwei Jahre bestehen und Betriebe mit mindestens einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten (in Teilzeit oder geringfügiger Beschäftigung) mit Sitz in NRW das Programm in Anspruch nehmen können. Das Förderprogramm umfasst 50 Prozent der Beraterkosten für bis zu zehn Beratungstage und höchstens 500 Euro pro Beratungstag.

Die IHK Aachen prüft als Beratungsstelle Beraterangebote auf Förderfähigkeit und bietet eine Beratung diesbezüglich an. Ausdrücklich nicht-förderfähige Tätigkeitsbereiche sind Weiterbildung, Layout, Coaching, Schreiben von Dokumenationen, Implementieren einer Software sowie Rechts-, Steuer- und Liquiditätsberatungen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

siehe: IHK Wirtschaftliche Nachrichten 04/2019

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny

659