grenzübergreifender BusinessTreff – ein voller Erfolg

BusinessTreff_mit_LifetecZONE

Der erste cross-boarder BusinessTreff des MedLife e.V. unter Beteiligung des niederländischen Netzwerkpartners LifetecZONe war ein voller Erfolg. Die Veranstaltung fand am Donnerstag, den 26.04.2018 im Center for Biohybrid Medical Systems (CBMS) statt und war sehr gut besucht. Auch die niederländischen Gäste ließen es sich trotz des Koningsdag am darauffolgenden Tag nicht nehmen, den BusinessTreff zu besuchen. Bei einer angenehmen Atmosphäre fand ein reger Austausch vor und nach den einzelnen Fachbeiträgen statt und viele neue Kontakte wurden geknüpft.

Die vorstellenden Unternehmen bzw. Forschungseinrichtung gaben weitreichende Einblicke in neueste Forschung und Innovationen. Wie anwendungsorientierte und fachübergreifende Forschung heute aussieht, erklärte Prof. Dr. Jockenhövel vom AME – Helmholtz Institut für Biomedizinische Forschung der RWTH Aachen eindrucksvoll am Beispiel von biohybriden Implantaten. Nicht weniger eindrucksvoll präsentierte Wolfgang Hassa im Anschluss daran eine besonders innovative Neuentwicklung der neugegründeten Firma sphairlab GmbH, einen aufblasbaren, textilen und mobilen Reinraum, der auch bereits betrieben wird. Die Teilnehmer waren von dem vorgestellten Modell sichtlich beeindruckt.

Zur rechtlichen Absicherung von Forschung und Innovation sind Themen wie Intellectual Property (IP), Patente und Lizenzen von enormer Bedeutung. Dazu gab Patentanwalt Carsten Koch von FARAGO einen Einblick und stand auch nach der Veranstaltung für für zahlreiche Fragen zur Verfügung.

Neben etablierten Unternehmen und Forschungseinrichtungen stellte das Start-up nevisQ seine innovative Entwicklung, die ‘intelligente Fußleiste’ vor. Die entwickelte mit Sensoren versehene Sockelleiste dient zur diskreten Raumanalyse und soll insbesondere älteren Menschen in ihren Räumlichkeiten bei Notsituationen helfen. Damit entwickeln sie ein Produkt für den boomenden Markt der Gesundheitswirtschaft. Gerne nahm der Geschäftsführer Christian Kind Feedback und Anregungen der Teilnehmer mit.

Der grenzübergreifende Austausch wurde als äußerst positiv von den Teilnehmern aufgenommen und soll zukünftig fortgeführt werden. Im Anschluss an die Präsentationen führte Prof. Dr. Jockenhövel die Gäste durch das neu eröffnete CBMS auf dem Campus, in dem interdisziplinäre Forschung praktiziert und gelebt wird .

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny

601